Objektauswahl Route der Wohnkultur

Das Projekt Route der Wohnkultur hat eine Entstehungsgeschichte von ein paar Jahren hinter sich. Ein besonderes Interesse lag immer wieder auf der Auswahl der Objekte. Welche Objekte sind Teil der Route der Wohnkultur? Wie sind diese Objekte ausgewählt geworden?
Die Route der Wohnkultur zeigt einen Ausschnitt von spannenden, besonderen Wohnprojekten in der Region. Diese wurden gemeinsam durch die Projektpartner im Lenkungskreis ausgewählt. Der Lenkungskreis ist ein Gremium, welches das Projekt begleitet und inhaltliche Entscheidungen zur Projektentwicklung trifft. Die Herausforderung für den Lenkungskreis war es, aus einem Pool von über 300 Objektvorschlägen diejenigen auszuwählen, die repräsentativ für die vier großen Wohnthemen des Ruhrgebietes stehen: Siedlung, Geschichte und Moderne, Urbanität, Demografie. Dazu gab es ein Verfahren, welches durch das Engagement der vielen Beteiligten geprägt war. Die Projektpartner haben zu Beginn seit 2007 Objekte gesammelt und diese in einen „Pool“ eingespeist. In verschiedenen Stufen wurden Sichtungen, Gruppierungen, geografischen Sortierungen und Beurteilung vorgenommen, schließlich gingen rund 120 Objekte aus der Arbeit hervor, aus denen wiederum in gemeinsamen Diskussionen und Vor-Ort-Bereisungen ca. 60 Objekte vorgeschlagen wurden. In Abstimmung mit den Eigentümern und Bewohnern, welche sich über dieses besondere Detail ihrer Wohnsituation freuen, wurden diese schließlich Teil der Route der Wohnkultur.